Freizeit Südschwarzwald Mittlerer Schwarzwald Nordschwarzwald Unterkunft eintragen!

Todtnau im Südschwarzwald

Todtnau am Feldberg

Was für ein Genuss! Atemberaubende Fernsichten, glutrote Sonnenuntergänge, ursprüngliche Natur. Die Stadt Todtnau im oberen Wiesental mit ihren Ortsteilen lässt Wanderherzen höher schlagen. Hier sind die höchsten Berge des Schwarzwaldes, sonnige Almwiesen, gesunde Luft und behagliche Berghütten.

Für Entdeckungsreißen zu Fuß gibt´s gemütliche Spazierwege, wildromantische, alpine Pfade und wunderschöne Aussichten. Ganz neu ist der Nordic-Walking-Trail. Oder wie wäre es mit Winterwandern durch eine traumhaft verschneite Landschaft? Die Wege werden eigens dafür gewalzt.

Kleine Bilder antippen und vergrößern!

Die Bergwelt hat aber noch viel mehr zu bieten. Sie gilt als Paradies für Motorradfahrer ebenso wie für Mountainbiker. Eigens für die Akrobaten unter den Pedalrittern wurden knackige Anstiege und rassige Downhills eingerichtet. Daneben sind Wege für gemütliche Familientouren ausgeschildert. Und das Vesper in der Berghütte schmeckt beim Biken doppelt gut.

Kleine Bilder antippen und vergrößern!

Todtnau liegt im tief eingekerbten Tal der jungen Wiese; der Fluss entspringt am Feldberg und mündet bei Basel in den Rhein. Das Schwarzwaldstädtchen ist zugleich Mittelpunkt des “Todtnauer Ferienlandes”, das sich vom Feldberg über den Belchen bis zum Hochkopf und Herzogenhorn erstreckt.

Die Landschaft mit ihrem besonders hohen Freizeitwert (Wintersport, Gleitschirmfliegen, Mountainbike, Reiten) halten Kenner für das schönste und abwechslungsreichste Wandergebiet des gesamten Schwarzwaldes.

Kleine Bilder antippen und vergrößern!

Sehenswürdigkeiten

Die zweitürmige Pfarrkirche ist nach dem Stadtbrand von 1876 neu aufgebaut worden. Unmittelbar davor liegt der Marktplatz, der von Cafés und Wirtshäusern umsäumt ist. Nordöstlich am Stadtrand erinnert ein monströses Alemannenschwert aus Stein an die aus Todtnau stammenden Gefallenen der Weltkriege. Östlich von Todtnau erhebt sich das 1158 m hohe Hasenhorn, das per Sessellift leicht “erstürmt” werden kann.

Etwa 2 km nordwestlich oberhalb von Todtnau liegt der ländliche Erholungsort Aftersteg mit dem von Ausflüglern gerne besuchten Glasbläserhof. Unmittelbar oberhalb liegt der große Parkplatz (mit Kiosk und Biergarten) zu den Todtnauer Wasserfällen.

Kleine Bilder antippen und vergrößern!

Spektakuläre Wasserfälle
Zwei Wasserfälle und zwei Wolfsschluchten, Wald- und Wiesenpfade, Holzbrücken und schmale Steige: Das ist der neue Premiumwanderweg bei Todtnau im südlichen Schwarzwald. Der elf Kilometer lange „Wasserfallsteig" verbindet den 50 Meter hohen Fahler Wasserfall mit dem 97 Meter hohen Todtnauer Wasserfall. Auf den ersten sieben Kilometern geht es stets bergab – vom Feldbergpass über den Fahler Wasserfall nach Todtnau. Nach einer Rast auf dem Marktplatz wird es anstrengender: Nun geht es fast vier Kilometer nur noch bergauf über den spektakulären Todtnauer Wasserfall nach Todtnauberg. Von dort können Unermüdliche in rund 10 Kilometern über die Todtnauer-Hütte zurück zum Feldbergpass wandern. Man kann aber auch unterwegs abkürzen und mit dem Bus zum Ausgangspunkt zurückfahren.

Kleine Bilder antippen und vergrößern!

Coaster Rodelbahn am Hasenhorn

Die mit 2,9 Kilometern, längste Ganzjahres-Rodelbahn Deutschlands, erwartet Sie mit steilen Kurven, drei tollen Kreiseln und lustigen Wellen. Das Tempo der schienengeführten Schlitten bestimmen Sie selbst – es ist kinderleicht. Und das alles mit herrlicher Aussicht. Hinauf mit der modernen Doppelsesselbahn und dann hinein ins Vergnügen. Öffnungszeiten: Die Seilbahn und die Coaster-Bahn ist ganzjährig und täglich geöffnet. Die Seilbahn ist ab 9.30 Uhr und die Coasterbahn ab 11 Uhr in Betrieb. Letzte Bergfahrt mit der Seilbahn ist um 17 Uhr. Die Coaster Rodelbahn hat bei jedem Wetter geöffnet und bietet für jeden ein schnelles und spektakuläres Erlebnis mit einem fantastischen Blick im Herzen des Südschwarzwaldes.

Kleine Bilder antippen und vergrößern!

Barfußpfad Muggenbrunn

Das Todtnauer Ferienland ist um eine kleine, aber sehr attraktive und vor allem gesunde Einrichtung reicher – den Barfußpfad Muggenbrunn. Auf dem gut 600 m langen Pfad können verschiedene Untergründe wie z.B. Fichtenzapfen und -nadeln, Rindenmulch, Kies- und Sandarten, Schlamm und Bergbachwasser gefühlt werden. Die natürliche Fußreflexzonenmassage fördert die Abwehrkräfte und schmeichelt den Sinnen. Bei der Grillhütte am Wegbeginn können in einem Regal die Schuhe und Strümpfe deponiert und nach dem Rundgang die Füße mit frischen Bergbachwasser gewaschen werden. Ein handliches Informationsblatt und die deutliche Beschilderung geben Auskunft zum Wegverlauf und den Untergründen. Der Barfußpfad wurde größtenteils von Muggenbrunner Bürgern in Eigenleistung errichtet. Der Landkreis Lörrach, die Tourismus GmbH Todtnauer Ferienland und die Stadt Todtnau haben sich finanziell beteiligt. Der Barfußpfad wurde sehr sorgsam in die Landschaft integriert und verläuft bis auf die speziellen Untergründe auf Naturboden.

Kleine Bilder antippen und vergrößern!

Märchenhafte Schneelandschaft
Kristallklare Luft, Höhensonne und Weitblicke bis zu den Alpen - das Todtnauer Ferienland ist ein Wintertraum für stille und sportliche Genießer. Zum Beispiel auf der Todtnauer Weltcuppiste, auf Deutschlands längster Familienrodelbahn, auf einer der vielen Loipen, auf Schneeschuhtouren oder beim Winterwandern hoch über den Tälern.

Kleine Bilder antippen und vergrößern!